Leiterin der Bremer Fischmesse weiß: „In jedem guten Restaurant gehört Fisch auf die Karte!“

Im Herbst 2022 gibt die fish international – die einzige Fachmesse für Fisch und Seafood in Deutschland – wieder Einblicke in die Fischwirtschaft von heute und morgen.
Mai 27, 2022 | Fotos: Balfego; M3B GmbH/Gaby Ahnert

rp-265-et-sabine-wedell-3

Was erwartet Gäste bei der großen Messe fish international?
Sabine Wedell: Die fish international ist die Fachmesse für Fisch und Seafood, die alle zwei Jahre in Bremen stattfindet. Die Messe soll Handel und Gastronomie über die aktuelle Lage am Markt informieren und Neuheiten präsentieren. Zu sehen gibt es verschiedenste Produkte – frisch, gefroren, mariniert, geräuchert –, aber auch technische Ausstattungen, die für den Verkauf von genau diesen Produkten benötigt werden.

Ist das Interesse an Fisch & Co. seitens der Gastronomie groß?
Wedell: Ja. In jedem guten Restaurant gehört Fisch auf die Karte. Die Gastro profiliert sich schließlich mit gutem Fisch und schätzt auch die derzeitige Vielfalt auf dem Markt. Mit qualitativ hochwertigem Fisch können Betriebe zudem ihre eigene Qualität verstärkt präsentieren.

Wie steht es um das Thema Nachhaltigkeit?
Wedell: Gastronomen setzen immer mehr auf landbasierte Aquakulturen. Diese funktionieren im Kreislauf, sodass nur wenig Wasser verwendet wird, da diese  immer wieder gefiltert und weiter genutzt werden kann. Ein spanisches Unternehmen etwa fängt atlantischen Thunfisch nur zu bestimmten Zeiten, halten diesen in sehr großen Netzen und züchten ihn weiter auf. Das ist eine Mischform von Fischfang und -zucht, bei der nur das gefangen wird, was auch tatsächlich gebraucht wird.

rp-265-et-sabine-wedell-2
Dem Meister beim Thunfisch-Filetieren in Form einer japanischen Kaitai-Zeremonie zusehen ist auf der fish international möglich.

Mit welchen Problemen kämpft die Branche?
Wedell: Wie für alle Branchen ist der Klimawandel eine Herausforderung. Aufgrund der Meereserwärmung wandern Bestände weiter. Dieser Herausforderung stehen wir alle gegenüber, und hier kann auch jeder seinen Beitrag leisten!

Welche Trends bestimmen die Zukunft?
Wedell: Der Trend der alternativen Proteine entwickelt sich derzeit sehr rasant. Sprich: Fisch vom Feld. Viele Betriebe, die einst nur Fisch angeboten haben, setzen nun auch auf pflanzliche Alternativen.

Was erwartet uns in Zukunft?
Wedell: Wir werden auf jeden Fall Fisch essen. Und je diverser die Fischauswahl, desto besser und auch schonender.

Weitere Informationen

4. bis 6. September 2022
Sabine Wedell
wedell@messe-bremen.de
www.fishinternational.de/

_____________

SABINE WEDELL
ist bereits seit 25 Jahren Projektleiterin der Fischmesse in Bremen. Dass sie sich in diesem Metier bestens auskennt, liegt freilich auch daran, dass sie aus einer Familie stammt, die bereits in fünfter Generation Fisch handelt und verkauft. Nach einem kurzen Zwischenstopp in der Hotellerie ist sie nun bei fish international tätig.

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…