Ausgabe 201, Konzepte & Openings

Inspiration: The Hidden in Berlin

Nomen est omen: Das als kulinarischer Projektraum konzipierte The Hidden liegt zwar versteckt in Berlin, avanciert aber immer mehr zum Besuchermagneten.

Text: Daniela Almer     Fotos: Patricia Haas Photography

Inspiration ROLLING PIN The Hidden in Berlin
Inspiration ROLLING PIN The Hidden in Berlin
Inspiration ROLLING PIN The Hidden in Berlin
Inspiration ROLLING PIN The Hidden in Berlin
Inspiration ROLLING PIN The Hidden in Berlin

Verstecktes Juwel

Im August 2011 lud Daniel Grothues, ein gelernter Marketingmann, zum ersten Dinner seiner bald erfolgreichen Supperclubreihe Daniel’s Eatery ein. Nach und nach wurde die Warteliste für einen Abend an Grothues’ Tisch immer länger.

Schließlich mietete er eine fixe Location in der Heinrich-Roller-Straße in Berlin-Prenzlauer Berg an, ein Gewerbeobjekt, das an eine gemütliche Privatwohnung erinnert und eine Mischung aus Küche, Wohn- und Esszimmer darstellt.

Im so entstandenen kulinarischen Projektraum The Hidden kocht Grothues unter anderem für Firmenevents, montags und freitags für Mittagsgäste, nebenbei veranstaltet er Kochkurse zu Themen wie Clean Eating und vermietet obendrein noch die Location an Interessierte, die dann hier selbst kochen dürfen.

Konzept

Kulinarischer Projektraum für Mittagessen oder Dinner, Kochworkshops und Caterings. Auch zum Mieten, unter anderem für private Events.

Speisen

Mo. und Fr. gibt es als Lunch Salate, Suppen und Bowls nach dem Motto Clean Eating. Hauptgerichte kosten sieben Euro, kleine Beilagenportionen gibt es ab 2,50 Euro.

thehidden-berlin.com

02.02.2017