Porträts, START Portraits und Jobtip of the Day

Das Lebenswerk des Dieter Müller

Dieter Müller wird bei den ROLLING PIN-Awards für sein Lebenswerk geehrt. Backstage plaudert der Spitzenkoch aus dem Nähkästchen.

Der Grand-Seigneur der Gourmetküche Dieter Müller ist bis über die deutschen Grenzen hinaus bekannt und beliebt. Die Eröffnung seines Restaurants an Bord der MS Europa war nicht nur ein Paukenschlag für die Gastronomie, sondern auch eine Weltpremiere für Sterneköche. Nun wird Dieter Müller für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Doch der leidenschaftliche Spitzenkoch sieht sich weiterhin aktiv als Mittelpunkt der Küche: „Ich bin immer der Mittelpunkt am Herd und war nie der Mann am Pass.“

Ehrung bei den ROLLING PIN-Awards Deutschland 2017

Bei den ROLLING PIN-Awards Deutschland wurde Dieter Müller im Oktober 2017 für sein Lebenswerk ausgezeichnet – was wenige wundert. Trotzdem bleibt der sympathische Sternekoch am (Küchen-)Boden: „Mancher hat schon abgehoben und war wieder weg. Ja das geht schnell… “

ROLLING PIN: Herr Müller, wie war der heutige Abend für Sie?
Müller: Der heutige Abend war großartig! Solche Auszeichnungen sind Motivation für unseren Beruf – einmal auf der Bühne zu stehen. Bei der Ehrung hatte ich Gänsehaut. Zwar wird man mit den Jahren ruhiger und man weiß was man kann, aber trotzdem war es für mich eine tolle Verleihung, die unter die Haut geht. So ging es auch meiner Familie, die heute anwesend war. Das Essen, der Service und das Ambiente hier im Vier Jahreszeiten passen einfach!

„Meine Frau war immer eine hervorragende Gastgeberin und ist ein Sternchen wert.“

Dieter Müller - Ehrung für sein Lebenswerk

ROLLING PIN: Wie fühlt es sich an, für sein Lebenswerk geehrt zu werden?
Müller: Es ist eine Ehrung mehr – das macht mich stolz! Sowas hat man sich erarbeitet und gerade in meiner Position, mit knapp 70, ist es schön, wenn Fans wieder einmal was über mich lesen. Ich mache am Schiff noch jedem Jungen was vor.

Natürlich habe ich mehr Erfahrung als die jungen Köche in meiner Küche, aber ich bin auch noch immer sehr schnell. Ich verlange viel von einem Mitarbeiter, aber ich bin ein fairer Chef! Ich brülle nicht rum, sondern zeig es vor. Das zeugt von Qualität.

„Ich bin ein fairer Chef!“

Müller betont vor allem die Trends, die er immer wieder vorgegeben hat. Einer davon katapultierte die Gastronomie und auch die Geschirrindustrie in das nächste Level: Das Amuse Bouche Menü, welches anfangs in Puppengeschirr serviert wurde.

Bald schon in Berlin?

„In Berlin tut sich was.“

Während ROLLING PIN Dieter Müller zu seiner Ehrung gratuliert, plaudert dieser aus dem Nähkästchen. Er sieht sich selbst bald in Berlin, bei seiner Tochter und seinem Sohn, der im Hotel Adlon arbeitet. Wann und wo genau er sich niederlassen will, offenbarte er jedoch nicht.

06.12.2017