Sebastian Roisch neuer Chefkoch der Weinzentrale in Dresden

Rolling Pin-Sommelier des Jahres 2021 Jens Pietzonka hat mit Sebastian Roisch seinen Wunschkoch für die Weinzentrale gefunden. Das wird im Dresdener Wein-Hotspot gekocht.
Januar 25, 2022 | Fotos: beigestellt

Seine Kreativität sei schier endlos und seine Küche der „Punkt auf dem Weinzentrale – i“, kommt Jens Pietzonka aus dem Schwärmen für seinen neuen Chefkoch gar nicht heraus.

Pietzonka schaffte es im Ranking der 50 Best Sommeliers Germany im bei der Rolling Pin Convention im Oktober 2021 auf Platz 1 und erhielt somit den Titel Sommelier des Jahres. Damit hat der gebürtige Dresdener alles erreicht, könnte man sagen. Doch weit gefehlt. Eines fehlte zu seinem Glück noch: Die perfekte kulinarische Begleitung für seine 400 ausgewählten Weine in der 2015 eröffneten Weinzentrale. Und nur wenige Wochen nach der Convention hat er mit Sebastian Rosch seinen Wunsch-Koch gefunden.

WEINZENTRALE_2021_13
Jens Pietzonka holte mit Sebastian Rosch einen absoluten Könner seines Fachs mit an Bord der Weinzentrale in Dresden

Seine Kreativität sei schier endlos und seine Küche der „Punkt auf dem Weinzentrale – i“, kommt Jens Pietzonka aus dem Schwärmen für seinen neuen Chefkoch gar nicht heraus.

Pietzonka schaffte es im Ranking der 50 Best Sommeliers Germany im bei der Rolling Pin Convention im Oktober 2021 auf Platz 1 und erhielt somit den Titel Sommelier des Jahres. Damit hat der gebürtige Dresdener alles erreicht, könnte man sagen. Doch weit gefehlt. Eines fehlte zu seinem Glück noch: Die perfekte kulinarische Begleitung für seine 400 ausgewählten Weine in der 2015 eröffneten Weinzentrale. Und nur wenige Wochen nach der Convention hat er mit Sebastian Rosch seinen Wunsch-Koch gefunden.

WEINZENTRALE_2021_13
Jens Pietzonka holte mit Sebastian Rosch einen absoluten Könner seines Fachs mit an Bord der Weinzentrale in Dresden

„Sebastian und ich kennen uns noch aus der gemeinsamen Zeit im Sternerestaurant Villa Merton in Frankfurt und haben uns seither nie aus den Augen verloren“, erzählt Pietzonka.

Von Frankfurt nach Dresden

Roisch bringt einiges an Erfahrung mit. Der Lebenslauf des gebürtigen Sachsen lässt das Herz eines Genussmenschen höher schlagen – mit Stationen wie im Hotel Adlon (damals noch unter Karlheinz Hauser), im Hummerstübchen Düsseldorf und im Colombi Hotel Freiburg. Zuletzt war er zwölf Jahre lang Küchenchef im Hotspot-Restaurant Zenzakan in Frankfurt am Main.

Seit Dezember kocht Roisch unter dem Motto „Lecker légère aus nah und fern“ in der Weinzentrale. Seine Vorliebe zur asiatischen Küche wird mit italienischen und regionalen Einflüssen komplettiert.

„Wir freuen uns schon, nach Ende aller Coronaeinschränkungen im Frühjar richtig durchzustarten“, so Pietzonka.

www.weinzentrale.com

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…